Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

NEWSROOM & SOCIAL MEDIA

- INDUSTRY NEWS - Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Branche mit Interviews, Artikeln und Videos.

TOP NEWS

Bild

Klimaschutz als Thema bei Geschäftsreisen angekommen

12. April 2022

Geschäftsreisen und Klimaschutz – können diese beiden Hand in Hand gehen? Das war eine der Fragen des Branchen-Roundtables „Deutschland will grün werden – Wie geht die Geschäftsreisebranche mit den ambitionierten Klimazielen um?“, zu dem die Reisemanagement-Plattform TravelPerk am 30. März 2022 eingeladen hatte.

Unter der Moderation von Ludger Bals vom Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) – und federführend bei der Initiative VDR NxT – diskutierten Eugen Triebelhorn, Country Manager DACH TravelPerk, Lutz Nauert, Senior Vice President, BCD Travel, Christian Holler, AVP Business Rental Mobility Germany, Enterprise Autovermietung Deutschland, und Maximilian Behr, Commercial Sustainability Manager, ClimatePartner GmbH.

Mehr lesen..

Bild

Wichtige Marktteilnehmer ebneten auf der ITB India den Weg für Erholung und neue Chancen in der Reisebranche

7. April 2022

Die virtuelle ITB India 2022 geht zu Ende

Führende Vertreter der Reisebranche und internationale Aussteller trafen sich diese Woche virtuell auf der ITB India, der MICE Show India und der Travel Tech India, die vom 5. bis 7. April auf der ITB Community in Asia (ITB Community) stattfand. Die dreitägige ITB India Konferenz umfasste fast 100 Online-Voträge mit über 80 Branchenexperten. Wichtige Marktteilnehmer und Branchenschwergewichte wie Agoda, Airbnb, Booking.com, FCM Travel, GIATA, HRS Group, Tourism Australia, Tripadvisor, Uber, Wyndham Hotels & Resorts und viele mehr sprachen über Schlüsselthemen der Reise- und Tourismusbranche und lieferten wertvolle Einblicke und Perspektiven für die Gestaltung von Unternehmensstrategien und Maßnahmen.

Mehr lesen..

Mitglieder:innen sehen in der Pandemie viele Chancen für gewachsene Toleranz

LGBTQ+-Community ist reisestartklar!

10. März 2022

Mitglieder:innen sehen in der Pandemie viele Chancen für gewachsene Toleranz

Die LGBTQ+-Travel Community ist eine bewährte, starke Zielgruppe für viele Tourismusdestinationen. David Paisley, Senior Research Director von Community Marketing & Insights (CMI), machte in seiner Keynote deutlich: „Seine“ Community ist reisestartklar! Sie seien auch nach anderen großen Krisen wie 9/11 oder SARS die ersten gewesen, die wieder unterwegs waren. So auch nun: „Vielleicht, weil wir eine hohe Impfrate haben, vielleicht, weil wir durch häufig erfahrene soziale Isolation noch mehr den Kontakt brauchen.“ Im Anschluss diskutierte unter der Moderation von Rika Jean Francois, Commissioner CSR der ITB Berlin, und Thomas Bömkes, Managing Director bei Diversity Tourism GmbH, ein Panel bestehend aus Giovanna Ceccherini, Advisor bei AITGL – Associazione Italiana del Turismo Gay & Lesbian, Felipe Cardena, President, Colombian LGBT Chamber of Commerce, Board Chairman bei IGLTA, Janette Carter, Vice President of Marketing bei VISIT TAMPA BAY, Kristi Kavanaugh, Vice President bei Global Marketing and Sales Aspen Snowmass und Frédéric Boutry, Coordinator LGBT bei Visit Brussels dieses Thema weiter.

Mehr lesen.

Schottland

Schottland macht Ernst mit der Nachhaltigkeit

10. März 2022

Glasgower Erklärung als Basis für Tourismus-Neubeginn

Schottlands Tourismus-Management will die notwendige Neuaufstellung nach diversen Covid-19-Lockdowns für eine möglichst vollständige Ausrichtung an den Kriterien der COP26-Klimakonferenz in Glasgow 2021 nutzen. Das erklärte der CEO von Visit Scotland, Malcolm Roughead. Highlights der bevorstehenden Saison sind unter anderem das Platin-Jubiläum der Queen, das 75-jährige Jubiläum des Edinburgh-Festivals und zahlreiche weitere touristische „Firsts“.

Mehr lesen..

Forgotten Majority

Informell Beschäftige im Tourismus übermäßig hart von der Pandemie betroffen

10. März 2022

Verantwortungsbewusstsein der Unternehmen oft zu wenig ausgeprägt

Die Corona-Krise hat die gesamte Tourismusindustrie getroffen, doch am stärksten die informellen Arbeiter:innen. Vom Taxifahrer über den freien Tourguide bis hin zum kulturellen Performer sind sie weltweit ein wichtiger Faktor des Tourismus und machen einen Großteil in der Branche aus. Die Pandemie wirft ein Schlaglicht auf die prekäre Situation der Menschen. Bei einer Podiumsdiskussion sprachen Expertinnen über Lösungsideen, um die Achtung der Menschenrechte informell Beschäftigter zu stärken.

Mehr lesen..

Gender Equality

Tourismus-Amt wird zur Geflüchteten-Hilfszentrale

10. März 2022

Wie Frauen in Krisenzeiten pragmatische Lösungen empathisch umsetzen

Ein eindrucksvolles Beispiel für erfolgreiche weibliche Führung in Krisenzeiten lieferte Natalia Turcanu, Chefin der Tourismusbehörde der Republik Moldau, in den vergangenen Tagen ab: Sie funktionierte ihre Behörde, in der ausschließlich Frauen arbeiten, kurzerhand in ein Willkommenszentrum für Flüchtlinge aus der Ukraine um, die das kleine südosteuropäische Land im Norden, Süden und Osten umgibt. Turcanu stellte es als Keynote bei einem Panel vor. Darüber hinaus präsentierten Frauen aus Indien, Südafrika, Jordanien und Indonesien ihre Projekte.

Mehr lesen..

Carbon Neutrality

CO2-Neutralität allein reicht nicht aus

10. März 2022

Druck auf die Branche erfordert weitere Maßnahmen

Der Druck auf die Tourismusbranche, wirksame Klimaschutzmaßnahmen durchzusetzen, wächst. Deshalb sind ganzheitliche Ansätze, die über die bloße Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks hinausgehen, von großer Bedeutung. Das ist die Essenz der Diskussion „Carbon neutrality is not enough“, bei der das Panel auch Ergebnisse und Vorschläge vom Verzicht auf Kurzstreckenflüge bis hin zur Speicherung von Kohlendioxid im Boden präsentierte. Unter der Moderation von Randy Durband, CEO beim Global Sustainable Tourism Council (GSTC) diskutierten Dr. Susanne Etti, Environmental Impact Specialist bei Intrepid Travel, Céline Olesen, Corporate Partnerships bei Climeworks, Christian Delom, Executive Director bei A World for Travel, EVORA Forum, und Jane Ashton, Sustainability Director bei easyJet and easyJet Holidays.

Mehr lesen..

Storytelling Rainer

Nicht alle Reisenden anlocken, dafür aber die richtigen

10. März 2022

Nachhaltigkeit durch gut erzählte Geschichten greifbar machen

Das Thema Nachhaltigkeit ist ein Megatrend und auch das Tourismusmarketing kommt nicht mehr daran vorbei. Für den Restart nach der Pandemie gilt: Die Zeiten, in denen mehr Köpfe und mehr Hotelbetten die einzigen Erfolgsfaktoren waren, sind endgültig vorbei. Wie Destinationen das Werkzeug Storytelling einsetzen können, um umweltbewusste Reisende anzuziehen und zu begeistern sowie welche Vorteile sie selbst daraus ziehen können, erläuterte Rob Holmes, Founder & Chief Strategist | GLP Films von GLP Films in „Sustainability Storytelling for Destination Management“.

Mehr lesen..

Slowenien

Slowenien ist gut gerüstet für den touristischen Neustart

10. März 2022

Nachhaltigkeitschampion präsentiert sich als „grüne Sporthalle"

Ob Skifahren und Skispringen in Planica, Kajakfahren auf der Soca oder Wandern auf dem Alpe-Adria-Trail – Slowenien ist ein Paradies für Outdoor-Liebhaber und eines der nachhaltigsten Reiseziele der Welt. Schon lange vor der Coronapandemie hatte sich das Land ganz dem grünen Tourismus verschrieben – und baut diesen nun weiter aus. Darüber sind sich die Teilnehmenden der Pressekonferenz „SLOWENIEN – eines der nachhaltigsten und sichersten Länder der Welt stellt sich vor“ des Slowenischen Tourismusamts einig. Mit dabei waren Simon Zajc, Staatssekretär des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie, Ilona Stermecki, CEO des Slovenian Tourist Board, Rebeka Kumer Bizjak, Direktorin des Slowenischen Tourismusamtes in Deutschland, Matej Kampare, Präsident bei Slovenian Outdoor und Ilka Štuhec, slowenische Skirennläuferin und Botschafterin für den slowenischen Tourismus.

Mehr lesen.

Innovationen, Kooperationen und Transparenz für eine klimafreundlichere Zukunft

Wie können Mobilitätsanbieter klimaneutral werden?

10. März 2022

Innovationen, Kooperationen und Transparenz für eine klimafreundlichere Zukunft

Der gewichtigste Teil des CO₂-Fußabdrucks auf Reisen entsteht bei der An- und Abreise. Welche Herausforderungen und Chancen damit verbunden sind, diese in der Zukunft nachhaltig und klimaneutral zu organisieren, darüber diskutierte ein hochkarätig besetztes Plenum im Panel „It's the Journey that Matters: Challenges and Opportunities in Sustainable Mobility“ mit Nachhaltigkeits-Expert:innen. Zwei der Gesprächsteilnehmer:innen, Fatima da Gloria de Sousa, Vice President Sustainability bei Air France-KLM und Dr. Thomas Becker, Vice President Sustainability, Mobility bei BMW, setzten dabei vorwiegend auf Kooperation und innovative Technologien. Zwei weitere Diskutant:innen, Andrea Koepfer, Senior Director Communications, Public Affairs & Responsibility bei FlixMobility, und Sebnam Erzan, Head of Travel Sustainability bei Google, betonten darüber hinaus die Wichtigkeit von Information und Transparenz.

Mehr lesen.

Virtual Reality als ergänzendes und exklusives Urlaubserlebnis

XPRO setzt auf die technologiebasierte Zukunft des Reisens

10. März 2022

Virtual Reality als ergänzendes und exklusives Urlaubserlebnis

Reisen um Raum- und Zeitebenen erweitern, Werbe- und Akquisemöglichkeiten schaffen und neue Kundenstämme generieren – all das können technologiebasierte und digitale Lösungen und sorgen damit für ein nahtloses, aufregendes, nachhaltiges und barrierefreies Reiseerlebnis. Davon überzeugt präsentierten sich Robert Eysoldt, Creative & Strategy Consultant bei XPRO Berlin, und Laura Hirvi, Managing Director bei der Virtual Reality Association Berlin Brandenburg (VRBB). XPRO ist ein neuer europäischer B2B-Marktplatz für Erlebnistechnologien, Produkte und Dienstleistungen. Die AR-App MauAR bietet zum Beispiel Eindrücke entlang der ehemaligen Berliner Mauer, bei denen diese auf dem Bildschirm genau dort erscheint, wo sie früher stand. Die Reisenden erleben die Destination interaktiv – ergänzt um eine räumliche und zeitliche Komponente.

Mehr lesen.

CEOs berichten über klimafreundliche Maßnahmen ihrer Unternehmen

Über vier Stufen zur Klimaneutralität und darüber hinaus

10. März 2022

CEOs berichten über klimafreundliche Maßnahmen ihrer Unternehmen

Sowohl Top-down als auch Bottom-up können Hotels Klimaziele umzusetzen. Sie müssen es nur tun, und sie müssen es jetzt tun. Diesen dringenden Appell, verbunden mit einem Vier-Stufen-Konzept von einfachen Maßnahmen über Klimaneutralität bis zu „netto positiven“ Touristenanlagen richtete der Vorsitzende der Sustainable Hospitality Alliance, Wolfgang Neumann, an ein Panel internationaler CEOs von Hotelketten. Darin schilderten sie, wie sie Worte in Taten umsetzen.

Mehr lesen.

Bild

Tourismusindustrie muss mehr Vielfalt zeigen

10. März 2022

Frauen und People of Colour noch immer unterrepräsentiert in Führungspositionen

Die Welt ist bunt und facettenreich – und das ist es auch, wovon der Tourismus lebt. Reisende wollen alle Ecken des Planeten mit allen Besonderheiten kennen lernen, touristische Unternehmen offerieren die entsprechenden Angebote. Doch wenn es um Diversität in der Branche geht, in Führungsetagen und bei Personalentscheidungen, überwiegt noch immer der Trend zu weißen, europäischen (männlichen) Gesichtern. Das muss und wird sich ändern – dessen waren sich die Gesprächsteilnehmerinnen zum Thema Vielseitigkeit, Gerechtigkeit und Inklusion bewusst.

Mehr lesen..

Bild

Beim Thema Nachhaltigkeit kommt es auf alle an

10. März 2022

Kommunikation erleichtert Kundenentscheidungen für entsprechende Produkte

Die Klimaneutralität im Tourismus gewinnt für Unternehmen und Kund:innen gleichermaßen an Bedeutung. In „From Carbon Neutral Destinations to Regenerative Tourism: Boundaries and Implementation“ unter der Moderation von Prof. Dr. Willy Legrand und Xenia zu Hohenlohe stand daher die Umsetzung klimaneutraler Ziele in der Praxis im Vordergrund. Im Panel diskutierten: Sally Davey, CEO bei Travalyst, Jeremy Smith, Co-Founder bei Tourism Declares a Climate Emergency, Petra Thomas, Managing Director bei forum anders reisen e.V. – association for sustainable tourism sowie Jennifer Koskelin Gibbons, Campaign Manager The Palau Pledge beim Palau Legacy Project.

Mehr lesen..

Bild

Schweden und Madrid beim Sustainable Travel Index ganz vorn

10. März 2022

Nachfrage und Bewusstsein für Reise-Angebote steigen

Die neuesten Ergebnisse des „Sustainable Travel Index“ zeigen: Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltschutz wird ein immer wichtigerer Faktor – verstärkt und sichtbar gemacht durch die Pandemie. Der Bericht des Marktforschungsunternehmens Euromonitor International, vorgestellt in der Keynote „From Carbon Neutral Destinations to Regenerative Tourism: Boundaries and Implementation“ von Carolin Bremner, Head of Travel and Tourism Research, verdeutlicht die Auswirkungen in der Tourismusbranche. Als Land führt Schweden das Ranking an, gefolgt von der Slowakei und Österreich. Bei den Städten ist Madrid auf dem ersten Platz, vor Stockholm und Dublin.

Mehr lesen..

Rockström

Emissionen innerhalb von zehn Jahren halbieren

10. März 2022

Klimaforscher empfiehlt Touristik Intensivierung der CO₂-Reduktion

Momentan befinde sich die Menschheit auf dem „Weg ins Desaster“, aber wenn es nicht nur langsame Veränderungen, sondern eine radikale Trendwende Richtung Klimaschutz gebe, sei es immer noch möglich, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Davon zeigte sich Prof. Dr. Johan Rockström, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und Professor für Erdsystemforschung an der Universität Potsdam, in seiner Keynote beim Responsible Tourism Track am Donnerstag überzeugt. Auch die Tourismusbranche könne dabei Teil der Lösung sein.

Mehr lesen..

Social Entrepeneurship

Nachahmenswerte Initiativen aus Südafrika, Australien und der Mongolei

10. März 2022

ITB Berlin Kongress 2022 präsentiert und fördert touristische Start-up-Sozialunternehmen

Im Tourismus geht es keineswegs nur darum, Geld zu verdienen. Neben rein kommerziellen Akteuren spielen sozial ausgerichtete Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle. Rika Jean-Francois, Commissioner of Corporate Social Responsibility der ITB Berlin, stellte am Mittwoch drei innovative Start-ups vor, deren Ideen und Konzepte so überzeugend waren, dass sie von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, von Travel Massiv, der ITB Berlin sowie der TUI Stiftung Unterstützung erhalten. Diese sind das Khusvegi English and Nomadic Cultural Camp in der Mongolei, die Initiative Khwela Womxn aus Südafrika und das Projekt Getaboutable aus Australien.

Mehr lesen..

Business Travel

Warum Zoom-Sessions die Geschäftsreise nicht ersetzen

9. März 2022

Innovative Technologien werden das Geschäftsreisemanagement verändern, aber persönliche Ansprechpartner bleiben wichtig

Geschäftsreisen lassen sich nicht ersetzen, denn in Zoom-Sitzungen entsteht kein Vertrauen – spätestens, wenn der Wettbewerber den Kunden direkt besucht, muss jedes Unternehmen wieder auf persönliche Begegnung setzen. Über diese Grundaussagen herrschte bei einer Debatte zur Zukunft der Geschäftsreise weitgehend Einigkeit. Dennoch dürfte sich die Welt der Geschäftsreisen verändern, nicht nur durch die Pandemie, sondern auch durch neue Technologien sowie durch die Debatte um Nachhaltigkeit.

Mehr lesen..

Digital Wallet

Die Brieftasche im Smartphone

9. März 2022

Dezentrale Digital Wallets sind unaufhaltsam auf dem Vormarsch

Die dezentrale elektronische Brieftasche wird kommen, darüber waren sich die Teilnehmer eines Panels zu „Digital Wallets“ beim ITB Berlin Kongress einig. Gerade bei dem extrem fragmentierten Reisemarkt biete sie hohe Sicherheit und eine enorme Erleichterung für Reisende und Dienstleistende bis hin zu Behörden bei der Passkontrolle.

Mehr lesen..

Technology Travel

Technologie & Reisen

9. März 2022

Nutzung personalisierter Daten und künstlicher Intelligenz als Schlüssel zum Erfolg

Die Technologie als einen wesentlichen Bestandteil der Tourismus- und Reisebranche muss die Branche gerade in Pandemie- und Postpandemiezeiten scharf im Blick behalten. Wie Technologien die Zukunft des Reisens prägen können, darüber diskutierte eine Expertenrunde am gestrigen Mittwoch. Einig waren sich die Touristiker:innen darin, dass die Nutzung künstlicher Intelligenz zunehmen werde und die personalisierte Datennutzung der Schlüssel zum Erfolg sei.

Mehr lesen..

What is next for travel

Eine Branche im Wandel

9. März 2022

Die Industrie auf dem Weg zum New Normal nach der Pandemie

Axel Hefer, CEO bei trivago, war sich im C-Level Interview „What is next for travel? An industry in transformation“ mit Moderatorin Lea Jordan sicher: Es wird nicht alles wieder so werden, wie es war. Die Tourismusindustrie habe durch die Pandemie vor bislang unbekannten Herausforderungen gestanden und müsse jetzt mit zum Teil unumkehrbaren Veränderungen umgehen. Gleichzeitig sei diese Krise auch eine Chance für einen Wandel, der Verbesserungen bereithält – wie etwa eine verstärkte Wertschätzung für Reisen sowie gegenüber Destinationen und ihren Bewohner:innen.

Mehr lesen..

TO DO Award_unsplash

TO DO AWARD 2022

9. März 2022

Himalayan Ecotourism und AguiKat erhalten Auszeichnung

„Verantwortlicher Tourismus ist notwendig und möglich – und wird heute schon zum 27. Mal auf der ITB Berlin mit einem Preis ausgezeichnet“, freute sich Rika Jean-François, Beauftragte für Corporate Social Responsibility der ITB Berlin bei der digitalen Verleihung. Mit dem internationalen „TO DO Award“ honoriert der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung seit 1995 Initiativen, die Teilhabe von Einheimischen bei touristischen Projekten ermöglichen. 2022 geht der Preis „International Contest for Socially Responsible Tourism“ an das indische Trekking-Projekt Himalayan Ecotourism. Darüber hinaus erhielt die Initiative AguiKat den TO DO Award „Human Rights in Tourism“.

Mehr lesen..

Georgia

Kleines Land – große Kultur

9. März 2022

Convention & Culture Partner Georgien wartet mit zahlreichen Schätzen auf

Die Wurzeln der Menschheit liegen in Afrika, doch die ersten Überreste von Hominoiden, die Forscher außerhalb Afrikas fanden, hat man in Georgien entdeckt. Das 60.000 Quadratkilometer große Land, in dem es mit zwei Fünftausendern zwei der höchsten Berge Europas gibt, hat aber nicht nur lange, sondern auch äußerst vielfältige Traditionen vorzuweisen. Die Tifliser Kunstgeschichtsprofessorin Irina Koshoridze und der Archäologieprofessor Vakhtang Licheli präsentierten bei einer Pressekonferenz einige Highlights des diesjährigen ITB-Kulturpartnerlandes.

Mehr lesen..

Bild

Neben Flexibilität vor allem Sicherheit gefragt

9. März 2022

In der Hotelbranche klaffen noch Lücken bei der Digitalisierung der Wertschöpfung

Während sich die Endkund:innen im Tourismus an immer mehr digitale Prozesse bei Buchung und Bezahlung gewöhnen, klaffen zwischen den Akteuren der Wertschöpfungskette noch digitale Lücken. Das wurde bei einer Panel-Diskussion zwischen den Speaker:innen von Voxel, Mastercard und PayPal über künftige digitale Zahlungsmethoden sowie dahingehende Trends und Entwicklungen deutlich.

Mehr lesen..

Medizintourismus stellt sich auf Pandemie-Therapie ein

Wellness hilft bei Covid-Rehabilitation

9. März 2022

Medizintourismus stellt sich auf Pandemie-Therapie ein

Bei aller Tragik sowie den schweren menschlichen und wirtschaftlichen Folgen hat die Covid-19-Pandemie auch Silberstreifen am Horizont aufgezeigt, zum Beispiel beim Medizin-Tourismus. Je schneller sich die Destinationen auf die Rehabilitation Genesener eingestellt haben, umso besser sind sie durch die Krise gekommen. Das wurde bei einer Präsentation von Plattformen der Wellness- und Spa-Wirtschaft deutlich. Für eine schnelle Reaktion auf die neuen Anforderungen verlieh Rika Jean-François, CSR-Beauftragte der ITB, den ITB Medical Tourism Award an den slowakischen Spa-Verband.

Mehr lesen.

Hotel Technology Startups

Hotel Technology Startups

9. März 2022

Start-ups für Hoteltechnologie stellen sich vor

In der Hotelbranche klafft noch eine große Lücke zwischen den Erwartungen und dem Angebot der Kunden. So fasste David Soskin von der Unternehmensberatung Howzat Partners die derzeitige Situation bei der Digitalisierung bei Hotelaufenthalten zusammen. Hoffnung mache ihm aber die Aufbruchstimmung, die sich beim ITB Berlin Kongress 2022 und der Vorstellung einiger Start-ups zur Optimierung der Kundenbeziehung, aber auch der internen Abläufe abzeiche.

Mehr lesen..

Paypal_Unsplash

Corona brachte Schub für Online-Payment

9. März 2022

Travel Compass 2022 bestätigt Kundenwunsch nach Flexibilität und Sicherheit

Die Corona-Krise hat Anbieter und Kunden zum Umdenken in der Frage von Online-Zahlungen gebracht. Das ist eines der wesentlichen Ergebnisse des Travel Compass 2022, den Jörg Kablitz, Managing Director DACH bei PayPal, und Markus Heller, Managing Partner bei Dr. Fried und Partner, vorstellten. Dazu kämen bekannte Effekte wie kürzere Buchungsfristen, der Wunsch nach höherer Flexibilität und die Bereitschaft, mehr fürs Reisen auszugeben.

Mehr lesen..

Digitale Assistenten begleiten schon heute die gesamte Customer Journey

Mit künstlicher Intelligenz schneller und näher an den Kunden herantreten

9. März 2022

Digitale Assistenten begleiten schon heute die gesamte Customer Journey

Künstliche Intelligenz als Chance für neue Markenkommunikation – zu diesem Thema referierten Denise Böhm, Sachgebietsleiterin Social Media von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) und Alexander Wahler, CEO und Co-Founder von Onlim GmbH. „Die künstliche Intelligenz ist im Tourismus angekommen“, erklärte Denise Böhm. Am Beispiel digitaler Assistenten zeige die DZT, wie die Technologie bereits jetzt die Markenkommunikation in der gesamten Customer Journey verändert und Fortschritt mit sich bringen.

Mehr lesen.

Bild

Dank Datenanalyse zu Angeboten, die der Kunde schätzt

9. März 2022

Wie Big Data den Tourismus transformiert

Daten sind das neue Öl – doch wie lassen sie sich touristisch nutzen? Am Mittwoch gaben drei Praktiker:innen auf dem ITB Berlin Kongress Einblick in ihre Strategien. Im Rahmen des eTravelTracks und der Panel-Diskussion „The Power of BI: New Data Trends and Data Skills for the Travel Industry“ ließen sich Andreas Wulfes, CEO bei Neusta Data Intelligence, Hayley Berg, Head of Price Intelligence bei Hopper, und Mathias Gerber, Regional Director Central Europe bei Sojern, in ihre Karten schauen.

Mehr lesen..

Balearen setzten auf Umweltbewusstsein und Sozialverträglichkeit beim Reisen

Qualität statt Quantität

9. März 2022

Balearen setzten auf Umweltbewusstsein und Sozialverträglichkeit beim Reisen

Francina Armengol, Präsidentin der Regionalregierung auf den Balearen, möchte auf Qualität statt auf Quantität im Tourismus setzen, wie sie in einem Gespräch zur Zukunft der Destination erläuterte. So werde man die Pandemie als Chance nutzen, mit neuen und besseren Produkten an den Markt zu gehen. „Der Tourismus der Zukunft ist nachhaltig“, bekräftige Armengol. „Die Natur ist unsere einzige Zukunft. Deshalb gelte mitunter „Weniger ist mehr“, das sei im Sinne von Mensch und Natur.

Mehr lesen..

Sachsen_Anhalt

Sechs staunenswerte UNESCO-Welterbestätten

9. März 2022

Inspirationen, Event-Tipps und zahlreiche interessante Geschichten in Sachsen-Anhalt

„Die UNESCO schaut genau hin, bevor sie einen Welterbe-Titel verleiht“, erklärte Matthias Ulrich von der IMG Sachsen-Anhalt im Rahmen einer Präsentation. Umso erstaunlicher sei der Blick nach Sachsen-Anhalt, wo sich ganze sechs Welterbestätten finden. In Naumburg, Dessau-Roßlau, Wörlitz, Quedlinburg, Halle (Saale) und den Lutherstädten Eisleben und Wittenberg sind Bauten, Objekte und Ensembles von einmaliger historischer Bedeutung zu erleben. Für 2022 können sich Besucher auf eine Vielzahl von Events und Festivals freuen.

Mehr lesen..

Metaverse

Mit Metaverse vorab ans Reiseziel

9. März 2022

Wie die Facebook-Mutter ein virtuelles Universum bauen will

Der Aufbau der virtuellen Metaverse-Welt wird noch einige Jahre dauern. Jan Starcke, Travel Industry Lead des Facebook-Mutterkonzerns Meta, lud dafür jedoch schon jetzt alle Player vom Start-up bis zum Weltkonzern ein, daran mitzuarbeiten. Als Beispiel für den Nutzen in der Reisebranche nannte er, dass der Kunde schon vor der Buchung im dreidimensional animierten oder digitalisierten Raum seine Reiseinformationen quasi vor Ort sammeln könne. Auch für die Anbieter sei dies ein großer Schritt nach vorne.

Mehr lesen..

Lea Jordan, techtalk.travel and Kathrin Anselm, General Manager DACH, CEE & Russia | Airbnb (l.)

Anpassungsfähigkeit als entscheidender Erfolgsfaktor

9. März 2022

Airbnb registriert Trend zu längeren Aufenthalten und hilft 100.000 Ukraine-Geflüchteten

Eine starke Community aufbauen und die Marke stärken, statt das Geld für Suchmaschinenmarketing auszugeben – mit diesem Erfolgsrezept schafft es Airbnb, heute mehr Umsatz zu machen als vor der Coronapandemie. Ein großer Vorteil der Plattform ist, dass sie sich an neue Trends gut anpassen lässt. Diese Anpassungsfähig ermöglicht derzeit auch einen beispiellosen Hilfseinsatz: Airbnb bietet bis zu 100.000 Flüchtlingen aus der Ukraine kurzfristig eine für sie kostenfreie Unterkunft an wie das Unternehmen in einem Interview berichtete.

Mehr lesen..

 Wie Condor mit personalisierten und interaktiven Videos Zubuchungen generiert

Mit maßgeschneiderten Verkaufsvideos Emotionen wecken

9. März 2022

Wie Condor mit personalisierten und interaktiven Videos Zubuchungen generiert

80 Prozent des weltweiten Datenaufkommens entsteht durch den Transfer von Bewegbild-Videos. Und kaum ein anderes Medium ist so gut in der Lage, Emotionen zu wecken, wie ein Videoclip. Die Fluggesellschaft Condor hat mit dem Einsatz von individualisierten Verkaufsvideos die Resonanz auf ihre Kunden-E-Mails deutlich erhöht. Wie dies gelungen ist, erläuterten Jens Boyd von Condor und Sebastian Beck von ISO Travel Solutions GmbH.

Mehr lesen..

Bild

Neue Plattform goturkiye.com präsentiert die Türkei als nachhaltige Destination

8. März 2022

Website liefert kompakte Reiseinformationen in zehn Sprachen

Eine neue digitale Plattform der Türkei soll Reisenden und Touristikern die Recherche vorab und vor Ort erleichtern: In zehn Sprachen finden sich auf goturkiye.com „unter einem Dach“ kompakte Informationen nach Themen sortiert. Ihr Heimatland präsentierte die Türkiye Tourism Promotion and Development Agency im Rahmen des Kongresses als besonders nachhaltige Destination. Darüber hinaus würden alle vier Jahreszeiten sowie alle fünf Sinne umfassend mit entsprechenden Angeboten abgedeckt.

Mehr lesen..

Asia

Mit Technologie durch die Pandemie

8. März 2022

Trip.com-Group-Chefin Jane Sun ermuntert Frauen: „Seid optimistisch“

Die Chefin des größten chinesischen Reiseunternehmens Trip.com Group, Jane Sun, hat zum Auftakt im C-Level Interview „Global Trends in Travel & Technology: Learnings from Asia“ Frauen zum Eintritt in die Reisebranche ermutigt. Anlässlich des Weltfrauentages nannte sie als Antwort auf die Frage, welchen Rat sie jungen Frauen für Erfolg im Berufsleben gebe, vier Kriterien: Integrität, Optimismus, Neugier und Gewissenhaftigkeit. „Seid optimistisch! Ohne Optimismus hätten wir es nicht durch die Pandemie geschafft“, so Jane Sun. Aber moderne Technologie bis hin zu künstlicher Intelligenz hätten dabei natürlich auch eine große Rolle gespielt.

Mehr lesen..

Paraguay

Vielfältige Natur, erstaunliche Biodiversität und nur wenige Menschen

8. März 2022

Paraguay präsentiert sich als touristischer Geheimtipp

In Coronazeiten stehen viele Reisende großen Ansammlungen von Menschen eher skeptisch gegenüber: In dem südamerikanischen Land Paraguay, das an Bolivien, Brasilien und Argentinien grenzt, ist Massentourismus ein Fremdwort. Zudem ist das Land, insbesondere der Chaco im Westen des Landes, eines der am dünnsten besiedelten Gebiete der Erde. Im Rahmen einer Vorstellung präsentierte nicht ein offizieller Vertreter die Highlights des Landes, sondern Oscar Rodriguez – seines Zeichens Tourguide, Vogelbeobachter und Reiseveranstalter.

Mehr lesen..

Abenteuertourismus

Abenteuertourismus mit idealen Reisenden

8. März 2022

Gefahr von neuem Overtourism könnte jedoch steigen

Der Abenteuertourismus erholt sich gerade als einer der ersten Bereiche der Branche von den Covid-Beschränkungen. Zugleich konfrontieren alle Stakeholder diesen verstärkt mit Forderungen nach Nachhaltigkeit und Resilienz. David Beurle von der Beraterfirma Future iQ konstatierte in einem Interview mit Gergana Nikolova, Regional Director, Europe & Central Asia bei der Adventure Travel Trade Association (ATTA), eine Verschiebung der touristischen Verantwortlichkeiten vom Veranstalter auf die Kommunen

Mehr lesen..

Trends Tourism

Personalsuche muss sich grundlegend ändern

8. März 2022

Tourismusbranche verlor durch Corona 16 Millionen Jobs weltweit

Die Pandemie hat die ohnehin schwierige Personalsituation der Reisebranche weltweit verschärft. 16 Millionen Jobs sollen dort in den letzten zwei Jahren weltweit verloren gegangen sein. Die Beschäftigten sind abgewandert und nur schwer wieder zurückzugewinnen, wie Sophia Krekel, Head of Sales Hospitality Solutions bei Stepstone, in einer Panel-Diskussion mit dem Thema „HR Trends in 2022: Future of Human Resource Management in Tourism“ darlegte. Gemeinsam diskutierte sie mit weiteren Panelisten die aktuellen Herausforderungen.

Mehr lesen..

Tours and Activities_unsplash

Kleinere Gruppen – aber auch bald wieder Overtourism

8. März 2022

Online-Buchungsmöglichkeiten für Touren und Vor-Ort-Aktivitäten immer wichtiger

Erlebnisse und organisierte Erfahrungen vor Ort sind ein entscheidender Bestandteil des Reisens – und die Urlauber:innen sind auch bereit, dafür Geld auszugeben. Gerade nach der Coronapandemie sind Menschen regelrecht ausgehungert danach, wieder unterwegs sein zu können. Viele Reisende wollen aber keine traditionelle Stadtrundfahrt, sondern ihr Reiseziel mit allen Sinnen erleben. Wie sich Touranbieter:innen und Anbieter:innen von Buchungssystemen darauf einstellen, und ob das Thema Overtourism eine Renaissance erleben wird, darüber diskutierten Douglas Quinby, Brad Weber und Emil Martinsek mit Charlotte Lamp Davies, Founder bei A Bright Approach, in „Tours and Activities Sustainable Return“.

Mehr lesen..

YOUTH travel

Junge Reisende sind die (wohlhabenden) Urlauber der Zukunft

8. März 2022

Schüler und Studenten sind widerstandsfähig, setzen Trends und kommunizieren darüber

Bei einer Paneldiskussion mit David Chapman, Direktor der WYSE Confederation, warfen die Teilnehmer:innen einen Blick auf die Jugend- und Schülerreisen als besonders resiliente Gruppe. Dabei betonten sie, wie wichtig diese Generation für die Reisen der Zukunft ist. „Die jungen Reisenden setzen Trends, kommunizieren intensiv darüber und das Wichtigste: Sie kommen immer wieder und geben von Mal zu Mal mehr Geld aus“, wie Vicki Cunnin-gham, CEO von BUNAC & USIT, zusammenfasste.

Mehr lesen..

EÖPK

Globale Themen bei der Eröffnungs-Pressekonferenz

8. März 2022

Tourismusbranche erholt sich von der Pandemie-Delle und sieht sich beim Kampf gegen Klimawandel als „Teil der Lösung“.

Die Reisebeschränkungen der Coronazeit fallen, der Wunsch zu reisen steigt – doch die Tourismusbranche wird noch bis Ende 2023 brauchen, um wieder Umsätze in der Vor-Pandemiezeit zu erzielen. Dies sagte Norbert Fiebig, der Präsident des Deutschen Reiseverbandes DRV, unter anderem auf der virtuellen Eröffnungspressekonferenz des ITB Berlin Kongresses. Messechef Martin Ecknig betonte die brückenbauende Rolle, die die ITB seit jeher habe.

Mehr lesen..

WTTC

WTTC: Aus Krisen lernen und ihnen Schulter an Schulter begegnen

8. März 2022

Julia Simpson setzt auf effektive Zusammenarbeit zur Krisenbewältigung

„Alle unsere Herzen sind in der Ukraine“, betonte Julia Simpson, seit 2021 Präsidentin und CEO des World Travel & Tourism Counsil (WTTC) als Eingangssprecherin auf dem ITB Ministerial Roundtable. Sie unterstrich die Bedeutung von starken Kooperationen für die Regeneration der Reise- und Tourismusbranche. Erneut würde klar, wie unverzichtbar es sei, die Reise- und Tourismusbranche krisenfester und widerstandsfähiger zu machen. „Ich glaube, dass Krisen nur mit gemeinsamer und vertrauensvoller Zusammenarbeit bewältigt werden können“, so Simpson.

Mehr lesen..

Bild

Neues Branding, neue Technologien und neue Zielgruppen

8. März 2022

Italiens Tourismus ist für den Neustart gut aufgestellt

Ein onlinebasierter Tourismus Hub, der künstliche Intelligenz nutzt und die unterschiedlichsten Tourismusanbieter intelligent vernetzt, eine umfassende Marketingkampagne, bei der 70 Prozent der Mittel in Online-Auftritte fließen und die Verbindung des italienischen Lebensstils mit dem Thema Nachhaltigkeit: Das sind einige der Schwerpunkte, die sich das italienische Tourismuszentrale ENIT für die nächsten Jahre gesetzt hat und die am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz mit Massimo Garavaglia, Tourismusminister Italien, und Roberta Garibaldi, Chief Executive Officer ENIT, unter der Moderation von Maria Elena Rossi, Global Marketing Chief ENIT vorgestellt wurden.

Mehr lesen..

Malaysia

Sarawak: Authentizität fernab aller Klischees

8. März 2022

Der größte Staat in Malaysia auf der Insel Borneo ist ein Paradies für Kultur- und Naturliebhaber

„Sarawak, der größte Staat in Malaysia, ist eine Alternative für diejenigen, die bescheidene Authentizität fernab aller Klischees suchen“, betonte Sharzede Datu Haji Salleh Askor, CEO des Sarawak Tourism Board (STB), beim Sarawak Travel Chat. Ein Besuch eigne sich perfekt als ergänzende Reise zur malaysischen Halbinsel und in die Nachbarländer oder als eigenständige Entdeckungsreise.

Mehr lesen..

ITB Ministerial Roundtable

Wie können Richtlinien und Kooperationen die Auswirkungen von Krisen auf den Tourismus minimieren?

8. März 2022

Tourismusminister setzen auf länderübergreifende Zusammenarbeit zur Stärkung der Widerstandskraft

Wie umgehen mit Krisen? Dieser Frage gingen die Diskussionsteilnehmer beim ITB Minister Roundtable nach. Vassilis Kikilias, griechische Tourismusminister, plädierte dafür, nach jeder Krise gemeinsam die Widerstandsfähigkeit zu stärken. Maria Anthonette C Velasco-Allones vom Tourism Promotions Board der Philippinen stellte klar, dass eine schnellere Erholung im Krisenfall notwendig sei. Und Edmund Bartlett, Tourismusminister Jamaikas, setzte sich für einen Global Tourism Recovery Fonds ein.

Mehr lesen..

A new approach to city tourism in NRW

NRW will Städtetourismus neu denken

8. März 2022

Wissenschaftler plädieren für ein „Ökosystem der Gastlichkeit“

Für ein Niederreißen der Grenzen im bisherigen touristischen Denken plädieren Wissenschaft und Marketingstrategen in der Publikation „Towards an Ecosystem of Hospitality – Location:City:Destination“, die sie am Dienstag auf dem ITB Berlin Kongress vorstellten. Sie entstand unter der Beteiligung von Tourismus NRW und widmet sich vor allem neuen Perspektiven des Städtetourismus. „Vielleicht nennen wir es gar nicht mehr Tourismus, sondern behandeln es als ‚Ökosystem der Gastlichkeit‘“, sagte der Leiter der zugrunde liegenden Tagung, Professor Harald Pechlaner, Inhaber des Lehrstuhls Tourismus an der Katholischen Universität Eichstätt.

Mehr lesen..

Bild

Der ITB Berlin Kongress als Hoffnungszeichen

8. März 2022

Robert Habeck hofft auf Völkerverständigung durch Tourismus und lobt Georgien als Reiseziel

Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Dr. Robert Habeck outete sich im Rahmen seiner Keynote als Reisefan und als Liebhaber des ITB-Kulturpartnerlandes Georgien. Gleichzeitig stand er sichtlich unter dem Schock der jüngsten Ereignisse – und sagte, sein Grußwort sei sicherlich das schwerste, das ein Tourismusminister jemals auf der ITB gesprochen habe.

Mehr lesen..

Pandemie-bedingte Reisegewohnheiten werden bleiben

8. März 2022

Kunden verreisen mehr im Inland, buchen verstärkt Pauschalreisen und wollen mehr Flexibilität

Viele der durch die COVID-19-Pandemie veränderten Reisegewohnheiten werden auch nach dem Abflauen der Infektionszahlen anhalten. Dies war die Aussage von Peter Kautz, MD von Statista Q, zu Beginn des ITB Berlin Kongresses 2022 in seinem Ausblick auf das künftige, weltweite Reiseverhalten. Zugleich prognostizierte er, dass die Umsätze 2023 jedoch wieder das Vor-Corona-Niveau erreichen dürften.

Mehr lesen..

Bild

Dänemarks älteste Ferienhausvermietungsunternehmen feiert Geburtstag: OYO-Tochter DanCenter wird 65 Jahre alt und hat große Ambitionen für die Zukunft

4. März 2022

Seit 65 Jahren vermittelt das älteste Ferienhausvermietungsunternehmen Dänemarks, DanCenter, den Kontakt zwischen privaten Hausbesitzern und urlaubshungrigen Gästen. Das Jubiläum begeht das Unternehmen mit großen Ambitionen für die Zukunft und startet eine Reihe von Aktivitäten, die unter anderem neue Hausbesitzer anziehen sollen.

Mehr lesen..

Future strategies and best practices

Zukunftsstrategien und Best Practices zum wichtigen Thema Inklusion

1. März 2022

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) präsentiert am 11. März ihren 10. Tag des barrierefreien Tourismus

Mehr lesen..

Green Destination Award

Verleihung der Green Destinations Story Awards 2022 zur diesjährigen ITB Berlin mit eigenem ITB Earth Award

23. Februar 2022

Am Freitag, den 11. März 2022 findet um 13 Uhr die Verleihung der Green Destinations Story Awards 2022 statt.

Mehr lesen..

Bild

Erweiterte Leseliste der ITB Berlin zum Thema „Sustainable Responsibility“

08. Februar 2022

Frau Rika Jean-François schließt sich dem ZEIT Wissen-Redakteur Fritz Habkuß an, der in einem aktuellen Interview der turi2 edition #16 Ende Januar 2022 auf die Bedeutung der Wissenschaft für politisches Handeln hinweist.

Mehr lesen..

Bild

Soziale Innovationen und Unternehmertum im Tourismus: Einzigartiger Wettbewerb „Social Entrepreneurship Competition in Tourism“ kürt Gewinner*innen 2021

27. September 2021

Die „Social Entrepreneurship Competition in Tourism“ ist der weltweit erste und einzige Wettbewerb, der sich sozialen Innovationen und Unternehmertum im Tourismus widmet.

Mehr lesen..

Bild

Airlines: Flexibel durch die Krise

21. September 2021

Im Zuge der Pandemie kompensieren viele Airlines ihre Business-Strecken mit Flügen in beliebte Warmwasser-Ziele
Eurowings-Chef Jens Bischof kündigte es jüngst an: Im Zuge der steigenden Impfquote verzeichnet die Airline wieder ein Wachstum bei den Business-Strecken und verstärkt entsprechend ihre City-Verbindungen.

Mehr..

Bild

Mutmachen als Richtungsweiser: Im Rahmen seiner Award Night in Frankfurt zeichnete der Travel Industry Club innovative Ideen in herausfordernden Zeiten aus

16. September 2021

Live vor einem Publikum aus mehr als 100 Branchenvertretern fand am Abend des 13. September 2021 die Award Night des Travel Industry Clubs (TIC) im Radisson-Blu-Hotel in Frankfurt statt. Die ITB Berlin war einer der Partner der Veranstaltung.

Mehr..

Social Media